Südtirol

Erleben und Geniessen

Südtirol

Die Kombination tirolischer und italienischer Kultur findet man nicht nur in kulinarischen Genüssen, sondern auch in der besonderen Lebensart und Gastfreundlichkeit. Begleiten Sie uns auf außergewöhnliche Reisen ins Paradies der Dolomiten mit einzigartigen Panoramablicken und überwältigend schöner Natur.

Infos zur Weinsafari

Aktuelle Reisen

  • Rundum-sorglos Reisen, mit quali-fizierter Reiseleitung und getesteten Unterkünften

  • Sicher und nachhaltig in den Urlaub

  • Einfach und unkompliziert buchen mit kostenloser Stornierung

  • Entspannte Fahrt mit großer Getränkeauswahl und WLAN

Ihre Persönliche Reiseberatung

meet and Enjoy. Ihr Reisepartner

Der Mobilitätsdienstleister Trans Mobility in Hallbergmoos stellt sich vor

Der Hauptsitz der Firma befindet sich in Landshut. Die Firma wurde am 01.03.2017 von Dipl.-Ing. (Univ.) Claus Nußrainer gegründet. Zu Beginn wurde der Betrieb mit einer Mitarbeiterin und einem Fahrzeug (Mercedes V Klasse) aufgenommen. Das ehemalige Postbus Büro am Flughafen München wurde übernommen und diente als Office und zugleich als Verkaufsstelle für verschiedenen Dienstleister (Flixbus, Lufthansa City Express, Ingolstädter Airport Express).

Im Jahr 2017 stand Trans Mobility noch ein Scania Postbus der Deutschen Post Mobility GmbH auf Mietbasis zur Verfügung. Dieser Reisebus konnte in diesem Jahr auf „Abschiedstour“ auf verschiedenen Touren eingesetzt werden (Post Erholungswerk, verschiedene Niederlassungen der Deutschen Post / DHL für Betriebsversammlungen und Ausflüge). Für die Deutsche Post/DHL wurde außerdem an der Organisation der Personalversammlung 2018 und die komplette Ausschreibung inkl. Qualitätsmanagement am DHL Hub in Leipzig erfolgreich geplant und umgesetzt. Im September 2017 wurde der erste eigene Reisebus gekauft. Der Wunsch nach und nach eine moderne anthrazitfarbenen Flotte mit dezentem Branding aufzubauen nahm Gestalt an. Der Mercedes Travego RHD 16 mit sehr komfortablen Sitzabstand, 48 Sitzplätzen und EURO 6 Abgasstandard wurde von der Adidas AG aus Heruzogenaurach an Evobus Ulm zurückgegeben und von Trans Mobility gekauft. Es folgte im Mai 2018 Luxus Mercedes Sprinter mit 20 Sitzplätzen und Lederausstattung.

Im Jahr 2018 wurde neben der Personalratswahl für die Deutsche Post / DHL im Hotel Estrel Berlin (2.000 Teilnehmer) im Herbst eine Sportveranstaltung in der Lüneburger Heide (Center Parcs Bispingen) 50 Busse aus ganz Deutschland organisiert und disponiert. Zum Einsatz kamen erstmals GPS Empfänger für 23 Busse, die von der Leitstelle vor Ort verfolgt werden konnten. Bei Ankunft wurde die eigens für diese Veranstaltung programmierte QR Code Anwendung erfolgreich eingesetzt. Diese Anwendung meldet sekundengenau die Ankunft der Busse an die Leitstelle.

Im Jahr 2019 wurde der erste neue Bus bei MAN bestellt. Es handelt sich um einen Cityliner L mit Trans Mobility Ausstattung und Farben im Innenraum. In diesem Jahr konnte man mit verschiedensten Buspartnern und Incoming Agenturen den Umsatz steigern und baute am Flughafen München den Meet-and-Assist Service (Abhol- und Begleitservice) in verschiedenen Sprachen aus. Im Herbst 2019 konnte ein Werkverkehr begonnen werden bei dem Mitarbeiter eines Logistikkonzerns aus Dingolfing und Landshut zum Werk nach Moosburg befördert werden.

Im Januar 2020 wurden zwei weitere Busse beschafft (Setra S511 HD, Neoplan Skyliner L). Das Ziel, für jede Reisgruppengröße den idealen Bus bieten zu können, wurde erreicht. Am 01.04.2020 wurde die Trans Mobility e.K. in die Trans Mobility KG überführt. Stefan Gruber stieg als Prokurist und Verantwortlicher für Persoanl, Finanzen und Meet-and-Assist in das Unternehmen ein. Claus Nußrainer ist seitdem Geschäftsführer und für den operativen Bereich zuständig.